Archiv für Dezember 2013

Silvester? Auf zum Knast!

Es ist politisch, wenn Menschen nicht genug zum Leben haben und deshalb sogenannte Eigentumsdelikte begehen müssen. Es ist politisch, wenn Menschen aufgrund ihrer Drogensucht und verfehlter Drogenpolitik sogenannte Beschaffungskriminalität begehen müssen. Was kriminell ist und was nicht, ist an sich eine politische Entscheidung. Knast ist ein Herrschaftsinstrument, um die bestehenden Verhältnisse zu beschützen. Knast macht keine bessere Gesellschaft und schützt auch selten den einzelnen Menschen in seinem Alltag.

(…) Die Demo gegen Knäste ist ein Hinterfragen von Sinn und Zweck von Strafe, Freiheitsentzug und Repression. Sie richtet sich nicht nur gegen herkömmliche Gefängnisse. Sie richtet sich gegen die freiheitsentziehende Gewalt des Staates und seiner Helfer_innen in allen Bereichen, wo sie vorkommt: Im Polizeigewahrsam, in der Psychiatrien, in Heimen, in der Behinderten- und Altenpflege.

Knäste richten sich gegen uns alle, denn Staaten befügen über die Macht jeden von uns als „Straftäter_in“ hinzustellen. Egal ob in Russland als Homosexueller, im Iran als unkeusches Objekt oder in Deutschland als Flüchtling.

Das System hat keinen Fehler, der Fehler ist das System!

31.12.2013 | 18 Uhr | Haltestelle Rektor-Klein-Straße (KVB-Linie 5)